Ganz schön geil – das Opening der Auster

Vollkommen erledigt von unserem Super-Event möchten wir jetzt zu allererst einmal ein großes DANKESCHÖN loswerden.

Danke an die Crew des North-Brigade-Team´s feat. MAXI, das in den letzten Wochen unglaubliche Arbeit geleistet hat.Da war ja zuerst einmal die Auster zu bauen, das hat uns schon Nerven gekostet, weil uns der lange Winter enorm in der Zeit zurück geworfen hat. Im Zusammenhang mit dem Neubau der Auster musste auch der Eingangsbereich neu gestaltet werden. Der schon vorhandene Wetterschutz wurde mehr als verdoppelt – jetzt bietet sich unseren Besuchern ein vollkommen neuer Einblick auf unseren Park.Dann galt es ja, den ersten Skater-Flohmarkt zu organisieren, auch das war eine Riesenaufgabe. Besonders Christian Pelz und Veith Kilberth danken wir an dieser Stelle ganz herzlich, die Beiden haben einen Superjob gemacht und eine unglaubliche Menge Stuff organisiert. Danken möchten wir auch den Skateshops und den Vertrieben der großen Marken( stehen alle auf dem Plakat), die mit Ihren Warenspenden zum Erfolg unserer Tombola beitragen haben.Natürlich danken wir ganz herzlich den Pionieren unseres Experimentes „Skater-Flohmarkt“, also den Leuten, die den Mut hatten, die Ersten zu sein, die auf unserem Park einen Stand eingerichtet und dem schlechten Wetter getrotzt haben.Die Resonanz auf unseren ersten Flohmarkt war so überwältigend, daß in diesem Jahr bestimmt noch weitere Flohmärkte veranstalten werden!!

Die offizielle Einweihung durch Herrn Dr. Ralf Heinen ( Vors. des Jugendhilfeausschusses . SPD) und der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin Frau Susanne Eichmüller (Bündnis 90- die Grünen), die mit sehr engagierten und kenntnisreichen Ansprachen, der offiziellen Einweihung der „Auster“, mit zahlreich geladenen Ehrengästen aus der Kölner Stadtverwaltung und Mandatsträgern aus der lokalen und Landes-Politik, den würdigen Rahmen gaben.Wir fühlen uns sehr geehrt, daß wir nach Platz eins im Kölner Bürgerhaushalt 2013/2014,nun auch einmal die Anerkennung aus der Politik live erfahren durften. Das macht uns Mut und Hoffnung, jetzt noch intensiver an der Realisation unseres großen Park-Upgrade zu arbeiten!

Weit über 700 Besucher durften wir trotz schlechter Wetterbedingungen begrüßen und die haben eine Super-Veranstaltung erlebt. Weit über 50 Starter lieferten sich in der Auster eine sportlich aufregende und begeisternde Jam. Am Ende konnte Lennard  aus dem harten Battle als Sieger hervorgehen und die Siegerprämie von 150,-€-gestiftet von der SPARKASSE KÖLNBONN,und einen großen Beutel mit feinstem Skatestuff mit nach,(bäh),Düsseldorf nehmen. Der Titel des ersten Oyster-Jam-Gewinners geht zwar jetzt zuerst einmal nach D’dorf, aber den holen wir beim nächsten Mal ganz bestimmt wieder zurück dahin, wo er hingehört…

Unsere bewährte und allseits geschätzte Küchen-Crew, lieferte, wie immer, die besten Northburger der Welt, die bei lecker SÜNNER-KÖLSCH das legendäre“KÖLLEfornia-Feeling“ aufkommen ließen. Herzlich Danken möchten wir natürlich auch RED BULL Deutschland für den tollen Support und den guten Sound- gerne immer wieder…!!!

By the Way: Vergessen möchten wir natürlich nicht, unseren neuen Kooperationspartner, die SPARKASSE KÖLNBONN zu erwähnen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und sind Stolz darauf, das die Sparkasse KölnBonn unserem Verein und unserem Projekt soviel Aufmerksamkeit und Anerkennung zuteil werden lässt und uns nun offiziell als Sponsor unterstützt!!!

Ein Kommentar zu diesem Artikel:

  1. J. Dachs schrieb am 13. Mai 2013 um 17:55 Uhr #

    Die Tombula war der Hammer!
    Vielen Dank für den schönen Tag!

Kommentieren