EHRENamt

Es ist Samstagnacht, 23:54 Uhr, der Contest ist gelaufen. Die Schar der „Altruisten“ ist auf einmal richtig entschleunigt. Kurz vorher hatten Svenja und Chris endlich einmal die Gelegenheit, es sich auf einer Bank bequem zu machen. Alle Hektik und Ärger sind auf einmal verflogen. Zufriedene, ja glückliche Mienen sind nicht zu übersehen – ja, Daumen hoch, es ist geschafft. Was waren das für Wochen, Tage, Stunden, Minuten!! Gäb es ein Veranstaltungs-NAVI, es würde jetzt, zu dieser Stunde sagen: „Sie haben Ihr Ziel erreicht!“

Um es einmal ganz deutlich zu sagen, o h n e das pausenlose, wochenlange Engagement von Svenja, Chris, Daniel, Tilo und Phillip  u n d  durch die vielen, vielen hilfreichen Hände, die stundenlang Bratwurst, Hamburger oder hunderte Flaschen Kaltgetränke an die Besucher gebracht haben (obwohl sie mit dem Verein und Skateboarding nix zu tun haben) u n d  die, die noch im dunkeln Müll und leere Flaschen eingesammelt und sortiert haben u n d  die, die im Vorfeld für den Sound, die Stromversorgung für die Getränke und Speisenkühlung gesorgt haben – wäre eine solche Veranstaltung gar nicht möglich.

Mit großem Stolz auf die gemeinsame Leistung und das gemeinsam erarbeitete Ergebnis, möchte ich allen herzlich danken und meinen Respekt ausdrücken. In der heutigen Zeit ist es nicht mehr so normal, wie in früheren Jahren, seinen ehrenamtlichen Anteil an einer Veranstaltung einzubringen. Vor zwanzig Jahren hatten wir Mütter und Väter, die haben gebacken, gezapft, gehämmert und organisiert – für Umme. Darin lag unsere Stärke in den frühen Jahren der North Brigade. Nun, nach zwanzig Jahren und in der jetzt vierten Generation von Skatern und Bikern, sind die Jungs und Mädels der ersten Generation, mit ihren Kindern im Park und haben riesigen Spass dabei, sich wieder einzubringen! Allen voran, unser Marion… Besonders berührt hat mich eine Begegnung mit Carsten P. während des Contest. Ein smarter junger Mann, der sich mir als einer aus der frühen Zeit zu erkennen gab und mir einen Briefumschlag mit einer Spende überreichte. Das sind die Momente, die alles Negative in den Schatten stellen, die einem die Power für neue Zukunftsprojekte geben.

DANKEN möchte ich auch der Privatbrauerei Gaffel, C1rca Footwear, dem Skateshop WASTED BOX, sowie RELENTLESS und all den anderen Sponsoren für die finanzielle Unterstützung!!! Ohne finanzielle Sorgen können wir jetzt dem Winter entgegen sehen und freuen uns schon auf das kommende Jahr…

4 Kommentare zu diesem Artikel:

  1. Carsten P. schrieb am 4. Oktober 2011 um 16:50 Uhr #

    Toller Event, super Leistung den Pool in der kurzen Zeit „dahinzustellen“! So ein ehrenamtliches Engagement für eine „Randsportart“ über eine so lange Zeit gibt es nicht oft, und sollte von Jedem unterstützt und honoriert werden.

  2. Sacha schrieb am 4. Oktober 2011 um 21:55 Uhr #

    Hallo North Brigade.

    Glückwunsch zum neuen Pool und zum gelungenen Opening Jam.

    Auf meinem Blog gibt´s einige Fotos vom Samstag:

    http://headonthebar.blogspot.com/2011/10/bowl-owl-pool-opening-north-brigade-cgn.html

    Schaut mal rein.

    Beste Grüße,
    S

    • Phillip  North Brigade Staff schrieb am 6. Oktober 2011 um 08:14 Uhr #

      hey sascha! vielen dank für die schönen bilder! dürfen wir diese weiterverwenden?
      gruß,phillip

  3. Sacha schrieb am 6. Oktober 2011 um 11:23 Uhr #

    Hey Phillip,
    unter Angabe meines Namens/Blogs… aber gerne!
    Schön das sie euch gefallen.
    Tausend Dank.

    Gruß,
    Sacha

Kommentieren